Veranstaltungstermine

Gegen Militarismus und Krieg! Für Sozialismus!

Die Bundestagswahl findet inmitten der tiefsten internationalen Krise der kapitalistischen Gesellschaft statt. Noch nie war die Gefahr eines nuklearen Weltkriegs so groß wie heute. Die deutsche Regierung reagiert auf den Nationalismus Donald Trumps, indem sie nach außen und nach innen aufrüstet und den Sozialabbau verschärft. Alle Bundestagsparteien, auch Die Linke und die Grünen, unterstützen diesen Kurs.

Die SGP ist die einzige Partei, die in der Bundestagswahl gegen die Kriegsentwicklung kämpft und für ein sozialistisches Programm eintritt. Wir sagen klipp und klar: Solange der Reichtum der Gesellschaft in den Händen einiger Milliardäre bleibt, solange die Wirtschaft der Bereicherung einiger weniger statt der Befriedigung der gesellschaftlichen Bedürfnisse aller dient, ist die Rückkehr von Krieg, Diktatur und Massenelend unvermeidlich.

Wir verbinden den Widerstand gegen Krieg und Militarismus mit dem Kampf gegen den Kapitalismus. Wir streben keine Kabinettsposten in der Regierung an, sondern nehmen an den Wahlen teil, um eine revolutionäre und internationale Partei aufzubauen, die den Kapitalismus stürzt, die Banken und Konzerne enteignet und sie unter demokratische Kontrolle stellt.

Köln

23.08.2017, 18:00 Uhr
Alte Feuerwache
Melchiorstr. 3
50670 Köln
facebook

Leipzig

26.08.207, 17:00 Uhr
„Die VILLA“
Lessingstraße 7
04109 Leipzig
facebook

Duisburg

29.08.2017, 19:00 Uhr
Hamborner Ratskeller
Duisburger Str. 213
47166 Duisburg
facebook

Hundert Jahre Russische Revolution – Internationale Online-Vortragsreihe

Aus Anlass des einhundertsten Jahrestags der Russischen Revolution lädt das Internationale Komitee der Vierten Internationale zu einer internationalen Vortragsreihe ein, in der es um die Grundlagen, Perspektiven und Folgen der epochalen Ereignisse von 1917 geht. Die erste Serie dieser Online-Veranstaltungen beginnt am 11. März und läuft zweiwöchentlich bis zum 6. Mai. Die zweite Serie beginnt im September.

Online

11. März bis 6. Mai 2017
Infos und Anmeldung auf wsws.org/1917